Elektro Merker GmbH
  • Qualitativ hochwertige Arbeit
  • Modernste Technik
  • Individuelle Lösungen
  • Kundenfreundliche Beratung
  • Unverbindliche Beratungstermine
  • Qualifizierter Handwerksbetrieb
Meine Leistungen im Überblick

Gebäudeautomation mit EIB / KNX

Gebäudeautomation bedeutet grundsätzlich, dass alle Gewerke miteinander verbunden sind und damit Gewerke übergreifend geschalten und gesteuert / geregelt werden kann. Somit ist es möglich über einen „elektrischen“ Tastendruck auch Wasser zum Fließen zu bringen, oder ein Wasserstand eine E-Mail schreibt oder Sie telefonisch informiert. Smart Home ist das heutige Schlagwort hierfür und bezweckt eine intelligente Wohnung, welche mit mir kommuniziert, bzw. welche ich steuere /regle – und das auch von der Ferne.

Für diese drahtgebundene Automation gibt es verschiedene Bustechniken, wobei sich der KNX-Bus etabliert hat (seit Dez 2003 europäische Norm EN 50090 und seit Nov 2006 internationale Norm ISO/IEC 14543-3), da er mittlerweile von weit über 400 Firmen vertrieben wird und somit als „proprietär“ bezeichnet werden kann. Will heißen, dass man nicht auf einen Hersteller angewiesen ist; die Gefahr ein System im Haus zu haben, welches nicht mehr vertrieben wird, ist ausgeschlossen. Und KNX besteht seit 25 Jahren.

Hier die Herstellerliste: http://www.knx.org

Weiterer Vorteil, Erweiterungen und Änderungen – also beispielsweise neue Geräte oder Funktonsänderungen - sind jederzeit möglich, es braucht immer nur die grüne Busleitung.

Kurz zu EIB: EIB (Europäischer Installationsbus) hieß der KNX bei seiner Gründung 1990. Im Jahr 2002 wurde der Name in KNX geändert. Die KNX Assoziation zertifiziert jedes Produkt der Hersteller, damit eine Kompatibilität gewährleistet ist.

Gebäudeautomation für Ihr Gebäude in Nürnberg, Fürth und Erlangen

Mit einer Gebäudeautomation KNX von Elektro Merker GmbH machen Sie Ihr Gebäude in Nürnberg, Fürth oder Erlangen fit für Ihre Kommunikation mit Ihrem Heim.

Ein Beispiel dafür, was mit einer Automatisierung zu Hause alles möglich ist: Sie gehen abends ins Bett und drücken auf eine einzige Taste. Folgende Funktionen werden ausgeführt:

  • Alle vergessenen Lichter schalten sich aus.
  • Die Jalousien schließen sich.
  • Die Heizung führt auf Nachtbetrieb.
  • Der Brunnen im Garten ruht bis morgen früh.
  • Die kleine Sicherheitsbeleuchtung im Garten schaltet sich an.
  • Die Alarmanlage wird scharf.
  • Und im Display steht „Alles in Ordnung, schlafen Sie gut!“

Egal wie groß oder klein das Projekt ist, ich stehe für Projektierung, Beratung, Administration bereit und spreche gerne mit Ihnen Ihr Projekt durch. Das entstandene Konzept wird fair nach Datenpunkten abgerechnet.


Weitere Informationen zur Gebäudeautomation

Die Gebäudeautomation ist vielseitig, umfassend und auf hohem Niveau realisierbar. Ich kann Ihnen aber auch mit kleinen Dingen das Leben erleichtern. Schon ein selbstständiger Lüfter, welcher auf die Luftfeuchtigkeit im Raum reagiert, automatisiert Ihr zu Hause und schenkt Ihnen ein sicheres Lebensgefühl.

Die Gebäudeautomatisierung verbindet somit, wie im Beispiel angedeutet, alle Gewerke wie Lüftung, Heizung, Elektro, Sanitär, Jalousie usw. . Alles kann zur Erleichterung des Menschen gesteuert, geregelt, überwacht und optimiert werden.

Sensoren, Aktoren, Bewegungsmelder, Dämmerungsschalter, Raumthermometer, zentrale Bedienelemente, digitale Displays /Monitore, Handys, IP-Netzwerke, Funkhandsender etc. verschmelzen zu einer Einheit und automatisieren Ihr Gebäude.

Schon ab vier elektromechanischen Schaltgliedern (z.B. 2 Rollos, 1 Treppenhausschaltung, 1 Gartenteichsteuerung) ist z. B. eine Kleinsteuerung jeder konventionellen Steuerung funktionell weit überlegen und kostengünstiger. Die Automation beginnt.

Setzt man insgesamt noch ein Bussystem ein, so wird die Gebäudesystemtechnik (ESHG) (Elektrische Systemtechnik für Heim und Gebäude) über die Vernetzung der verschiedenen Komponenten zu einem gewerkeübergreifenden, abgestimmten System. Man könnte auch sagen: „Die Gebäudeautomation fängt dann an, wenn etwas passiert, auch wenn ich nicht zu Hause bin!“ Je nach Klassifizierung …

ESHG der Klasse 1: Steuern, Schalten, Regeln, Überwachen und Kontrollieren von Anlagen der Gebäudetechnik und Gebäudeautomatisierung, z.B. von Heizung, Lüftung, Beleuchtung, Klima, Melde- und Signalgeräten und Ähnlichem.

ESHG der Klasse 2: Klasse 1 + eine einfache Ton- und Standbildübertragung z. B. für Haustelefone, Türsprechanlagen oder Lautsprecherdurchsagen.

ESHG der Klasse 3: Klasse 1 + 2 + eine Daten-, Bild- und Tonübertragung in hoher Qualität aufgrund der hohen Bandbreite.

… steigt Ihr Gebäude im Wert nach RAL-RG 678:2004-09.

Durch den jeweiligen Ausstattungswert erhalten Bauherrn, Mieter und Käufer eine leicht zu überschauende Beurteilung bzgl. der Elektroinstallation einer Immobilie.